Bramble

Die Bramble stammt vom Gin Sour. Der Aufstieg der Sour Family reicht bis etwa Mitte des 19. Jahrhunderts zurück und begann mit Whisky als Basis. Zwei Dinge machten den Sour sofort sehr beliebt: es ist einfach zuzubereiten und gleichzeitig flexibel in Bezug auf die Vielfalt. Barkeeper experimentierten, indem sie Whisky gegen jede Art von Geist eintauschten, den sie in die Hände bekommen konnten. Der Gin Sour war nicht unbedingt das beliebteste Getränk, bis Dick Bradsell um 1984 ein „wirklich britisches Getränk“ kreierte.

Im Fred's Club in der Carlisle Street in Soho wurde dieses Getränk bei jungen Leuten aus dem Musikgeschäft sehr beliebt. Heute hat es den Status eines modernen Klassikers erreicht. Die Zugabe von etwas Creme de Mûre (Brombeerlikör) verwandelt den Gin Sour in eine Brombeere und verleiht ihm einen intensiv fruchtigen Geschmack.

Rezept

  • Glas: Tumbler
  • 50ml Whitley Neill Original Gin
  • 20ml frisch gepresster Zitronensaft
  • 15ml Brombeerlikör
  • Eis
  • frische Brombeeren

Fülle den Tumbler mit Eis und füge den Zitronensaft mithilfe einer Presse direkt in das Glas hinzu.

Gib die 50ml Whitley Neill Original Gin und die 15ml Brombeerlikör, vorzugsweise mithilfe eines Barmaßes, dazu.

Verrühre alle Zutaten mit einem Barlöffel auf Eis für ca. 10-15 Sekunden.

Mit einem Schäler eine kleine Zeste der Zitrone abschälen und leicht über dem Drink eindrehen, sodass sich das Aroma entfalten kann. Anschließend zusammen mit den frischen Brombeeren dekorativ auf den Drink legen. Fertig ist Dein perfekter Bramble. Cheers!

Zum Produkt

Sold out