Dead Man's Fingers Mango Rum
Dead Man's Fingers Mango Rum
Im Angebot

Dead Man's Fingers Mango Rum

  • -0%
  • Normaler Preis 19,99 € 28,56 € / L | Inhalt 0,7L | inkl. Mwst. zzgl. Versand (4,95€)
    Ab 18 Jahren | Lieferzeit: 2-3 Werktage

    Karibischer Spiced Rum mit Mango

    Der “Dead Man’s Fingers” Mango Rum entsteht auf Basis des karibischen Blends. Die tropischen Aromen werden durch die Infusion von Mango noch verstärkt, so dass man sich allein schon durch das Nosing gedanklich an den Strand beamen kann.

    Die einzelnen Zutaten werden nach England importiert und dann vor Ort in Cornwall mit der Geheimrezeptur der “Rum and Crab Shack” verfeinert und zusammengefügt.

    Schmeckt pur und gemixt, Vamos a la playa.

    • Spiced Rum mit Mango
    • Exotisch, tropisch und lecker fruchtig
    • Gekühlt genießen mit Limonade oder als Mango Daiquiri
    • Bottled in England
    • 37,5% Alc. Vol.

    STECKBRIEF

    Art

    Spiced Rum

    Herkunft

    Cornwall, England

    Geschmack

    Fruchtige Süße gepaart mit Vanille und Zitrus

    Grundstoff

    Spiced Rum als Basis, mit Mango

    Besonderheit

    Von den Leuten des Rum & Crab Shack aus St. Ives, Cornwall ins leben gerufen, ist dieser Spiced Rum perfekt für jeden Cocktail, aber auch Pur unschlagbar lecker

    STECKBRIEF

    Art

    Spiced Rum

    Herkunft

    Cornwall, England

    Geschmack

    Fruchtige Süße gepaart mit Vanille und Zitrus

    Grundstoff

    Spiced Rum als Basis, mit Mango

    Besonderheit

    Von den Leuten des Rum & Crab Shack aus St. Ives, Cornwall ins leben gerufen, ist dieser Spiced Rum perfekt für jeden Cocktail, aber auch Pur unschlagbar lecker

    Infos zu Dead Man's Fingers

    Dead Man’s Fingers wurde in dem berühmten Fischlokal “Rum and Crab Shack” in Cornwall geboren. Die Bartender dort wollten einen Rum fernab von Konditionen entwickeln, der sich perfekt zum Mixen von vielfältigen Cocktails eignet.

    Doch wie entstand der Name? Eines der beliebtesten Gerichte, auf der Karte des Restaurants in Cornwall, waren die Krabben. Die langen, fingerähnlichen Klauen der Krabbe werden als “Dead Man’s Fingers” bezeichnet, denn wenn sie gegessen werden, stirbt man der Sage nach.

    Schon gewusst? Wissenswertes über Rum

    Rum - Das Getränk der Freibeuter und Matrosen. Warum ist das aber so und warum verbindet man zusätzlich die Karibik mit Rum?

    Hier kommen die Spanier und Engländer ins Spiel. Im 16. Jahrhundert beherrschten sie die Weltmeere und mussten vor allem in der besetzten Karibik ihre Kolonialherren vor Piraten schützen. Um die Mannschaft bei Laune zu halten wurde normalerweise Wein und Bier gelagert und als Ration verteilt. Was nicht bedacht wurde ist, dass aus Wein schnell Essig und das Bier nach kurzer Zeit im tropischen Klima ungenießbar wird.